Abschlussbericht

Die Spielsaison 2011/12 ist für die dritte Mannschaft abgeschlossen.
Zunächst aber herzlichen Glückwunsch an die Zweite, die heute ebenfalls ihr letztes Spiel absolvierte und mit einem deutlichen Sieg den Aufstieg in die Bezirksliga schaffte.
Wir konnten unsere Position nicht mehr weiter verbessern, da alle vor uns stehenden Mannschaften ebenfalls punkteten, es bleibt bei Platz fünf, angesichts unserer Startposition von Rang sieben aber ein guter Erfolg. Nach Brettpunkten wären wir sogar Tabellenführer(wir haben 39 Punkte, die beiden Aufsteiger Schachuzipus und Niederkassel nur jeweils 36,5), leider haben wir durch zwei knappe 3,5:4,5 - Niederlagen einige Mannschaftspunkte verpasst. Übrigens haben wir auch mehr Brettpunkte erreicht als unsere Zweite, obwohl diese sogar einen Spieltag mehr zu absolvieren hatte. Insgesamt muß man aber festhalten, dass die Strategie des Vorstandes, die Zweite aufsteigen zu lassen und die Dritte in der Bezirksklasse zu halten, exakt aufgegangen ist. Jetzt wird es mit der Ersatzgestellung wesentlich einfacher.
In unserer Mannschaft waren besonders erfolgreich Philipp Kossack mit 3:3 Punkten, alles gegen stärkere Gegner, und Dr Klaus Jödden, der sogar 5,5:1,5 Punkte erreichte, ebenfalls alles gegen stärkere Gegner. Auch Helmut Nerstheimer mit 3,5:0,5 punktete gut, und blieb damit in den letzten drei Jahren ungeschlagen, allerdings hatte er überwiegend deutlich schwächere Gegner. Peter Kirst (2:2 gegen überwiegend stärkere Gegner), Jochen Haupt (2,5:2,5 gegen überwiegend schwächere Gegner) und Erich Teckentrup (3:3 gegen überwiegend schwächere Gegner) erreichten ausgeglichene Bilanzen. Gottfried Jung hatte es überwiegend mit stärkeren Gegnern zu tun, er erreichte aber trotzdem gute 1,5:2,5. Auch Werner Rost mit 2:3 gegen im ganzen gleichwertige Gegner erreichte noch ein achtbares Ergebnis. Alle diese Angaben beziehen sich nur auf die gespielten Partien, die kampflosen sind nicht berücksichtigt. Die eingesetzten Ersatzspieler enttäuschten nicht, aus fünf Einsätzen ergab sich immerhin eine Bilanz von 2:3. Nötig wurde der Einsatz von Ersatzspielern, weil Thorben Fritsch aus beruflichen und Armin Stemmann aus schulischen Gründen praktisch nicht zur Verfügung standen. So hatten wir statt der geplanten 11 nur 9 Spieler zur Verfügung, und das ist etwas knapp.
Besonders erfreulich war der Zusammenhalt in der Mannschaft, fast immer blieben alle Spieler bis zum Ende der letzten Partie dabei. So saßen wir dann auch, sowohl nach Mannschaftssiegen als auch nach Mannschaftsniederlagen, noch mehrfach im Anschluß an den Wettkampf bei einem Eis oder einer Tasse Kaffee zusammen. Sicher wird es für die nächste Saison die eine oder andere Veränderung in der Mannschaftsaufstellung geben, aber ich denke, im wesentlichen bleiben wir auch im nächsten Jahr zusammen, und es wird sicher wieder eine spannende und hoffentlich auch erfolgreiche Spielzeit in der Dritten  werden.
Jochen Haupt

7. Spieltag - 18.3. 2012

SV Erftstadt III - SF Mülheim IV   7½ : ½

 

 

An diesem Tag passte alles: Beim Gegner fehlten 3 wichtige Stammspieler, weshalb er das erste Brett freilassen musste. Zudem hatte Jochen mit unserer Mannschaftsaufstellung eine glückliche Hand, indem er mir (auf meinen Wunsch) eine Auszeit gönnte. So lief es an allen Brettern gut an, es gab sehr schöne Partien zu sehen, und durch Siege von Peter Kirst (kampflos), Philipp Kossack, Klaus Jödden, Erich Teckentrup, Gottfried Jung, Helmut Nerstheimer und Samuel Statz ergatterten wir 7 Punkte. Jochen überzog seine aussichtsreiche Stellung etwas, aber es reichte noch zum Remis.

 

Beim anschliessenden gemütlichen Beisammensein im Eiscafe gab ich eine Runde aus, damit ich beim nächsten mal wieder mitspielen darf.Lachend

 

Werner Rost

1.Spieltag - 18.9.2011

Rheinpark II - Erftstadt III 3,5 : 4,5

 

Zum Saisonauftakt gab es ein Wechselbad der Gefühle. Kurzfristig mussten wir Philipp Kossack an die erste Mannschaft abgeben. Dadurch rückten mit Ausnahme von Peter alle um einen Platz nach oben. Zum Glück sprang Pascal Berkle kurzfristig ein. Etwas skeptisch waren wir trotzdem, denn auf dem Papier hatten unserer Gegner im Schnitt 100 Wertungspunkte mehr als wir. Nach einer kleinen Irrfahrt - die Deutzer Brücke war gesperrt - kamen wir pünktlich bei Gerling in Deutz an. Hier stellte sich schnell heraus, dass unser Gegner arge Mannschaftsprobleme hatte: Zwei Bretter konnten sie nicht besetzen, Pascal und ich gewannen kampflos, wir lagen mit 2:0 in Front. Zudem erreichten Ansgar, Erich und Gottfried rasch vielversprechende Stellungen. Jochen gewann in der Eröffnung rasch einen Bauern. In besserere Stellung erzwang er Remis durch Zugwiederholung, einmal aus Respekt vor dem vermeintlich viel stärkeren Gegner, zum anderen wegen des günstig stehenden Mannschaftskampfes. Dann jedoch zogen düstere Wolken auf: Gottfried versemmelte seine Gewinnstellung und ermöglichte dem Gegner ein Grundreihenmatt, Erich geriet mehr und mehr unter Druck und wurde auch matt, und Ansgar verpasste eine aussichtsreiche Fortsetzung, was am Schluß zum Verlust führte. Unsere Stimmung sank auf den Nullpunkt. Allerdings spielte Peter am Spitzenbrett sehr stark. Entgegen seiner Gewohnheit tauschte er kaum etwas ab; am Ende gewann er sogar eine Figur und auch die Partie. Somit stand es 3,5 : 3,5. Es lief noch die Partie an Brett 3, wo unser "Neuling" Klaus Jödden souverän und umsichtig kämpfte.  Nach knapp 6 Stunden Spielzeit führte er das schwierige Endspiel zum Sieg - ein perfekter Einstand! Somit kamen wir zu einem wichtigen Mannschaftssieg.

 

Einzelergebnisse:

 

Br. Rangnr. BSG Rheinpark 2 - Rangnr. SV Erftstadt 3 3,5:4,5
1 9 Schurr, Bernhard - 17 Kirst, Peter 0:1
2 10 Magg, Stefan - 19 Kirste, Ansgar 1:0
3 11 Weiland, Herbert - 20 Jödden, Klaus 0:1
4 12 Blumberg, Josef - 21 Haupt, Joachim ½:½
5 15 Duica, Stefan - 22 Jung, Gottfried 1:0
6 16 Görgen, Olaf - 23 Rost, Werner -:+
7 17 Greb, Michael - 24 Teckentrup, Erich 1:0
8 19 Hesse, Werner - 4002 Berkle, Pascal -:+

 

Bezirksklasse - Gruppe Ost: Tabelle

Pl. Mannschaft 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Sp MP BP
1 Schachuzipus Mülheim 1 **





6,5
1 2 6,5
2 SF Köln-Mülheim 4
**



6,0

1 2 6,0
3 SG Niederkassel 3

**

4,5


1 2 4,5
4 SV Erftstadt 3


** 4,5



1 2 4,5
5 BSG Rheinpark 2


3,5 **



1 0 3,5
6 SF Rodenkirchen 1

3,5

**


1 0 3,5
7 SG Kalk/Deutz 2
2,0



**

1 0 2,0
8 ISV Freibauer Eikamp 2 1,5





**
1 0 1,5
9 SG Porz 5







** 0 0 0,0

Werner Rost