Gerhard Andriske

Gerhard Andriske

1931 - 2015

 

Das organisierte Schachspielen in Erftstadt geht zurück auf die Initiative von zwei damals jungen Lehrern der Liblarer Realschule, den heute noch in Lechenich wohnenden Jürgen Mörchen sowie auf Gerhard Andriske. Letzterer war Mitbegründer der seit 1970 existierenden Sportgemeinschaft Erftstadt (SGE). Ein Jahr später fanden diese beiden, die gelegentlich zusammen Schach spielten, dann einige weitere Interessenten: Die Schachabteilung der SGE wurde gegründet.

Gerhard Andriske zog schon 1973 von Erftstadt fort nach Radevormwald, wo er von da ab lebte, arbeitete und Schach spielte. In den ersten Jahren hatte unser Verein noch Kontakt zu ihm, jährlich fand ein Freundschaftsturnier mit dem Schachklub Radevormwald statt.

Auch in seiner neuen Heimat trug er dazu bei, das Schachspiel populär zu machen. An seiner Schule leitete er eine Schach-AG, selbst noch lange Jahre nach seiner Pensionierung. Er war ein guter Vereinsspieler - in seiner besten Zeit kam er auf eine DWZ von ca. 1700 - und nahm auch an vielen Turnieren bis hin zur Deutschen Seniorenmeisterschaft teil. Schach war bis zuletzt seine Leidenschaft.

Nun ist Gerhard Andriske im Alter von 83 Jahren verstorben. Unser Verein wird ihm immer zu Dank verpflichtet sein und wenn auch kaum noch jemand von uns ihn persönlich kannte, wird er doch stets als Mitinitiator für das Schachspielen in Erftstadt einen Platz in den Annalen einnehmen.

 

Jochen Haupt im März 2015